Mauerfall-Countdown: DVD Alles über Berlin inkl. Mauer-Film

Unsere Blog-Serie zu 25 Jahre Mauerfall – alles zu DDR-Mauer-Wendezeit

DVD_3Filme_3D_webDrei Filme über Berlin auf einer DVD:

  • Die Berliner Mauer 1961 bis 1989 / The Berlin Wall 1961-89 aus unserem  Bestseller in 9 Sprachen. Entstanden ist diese beeindruckende Dokumentation in Zusammenarbeit mit dem Landesarchiv Berlin.
  • Die Geschichte der Stadt erzählt ganz persönlich der Film The Making of Berlin – in 10 Sprachen (auch separat auf DVD erhältlich).
  • Der Film Berlin heute / Berlin Here & Now aus dem gleichnamigen Buch (mit DVD) in 9 Sprachen.
  • Dazu ausführliches Bonus-Material (Historiale Festival, Festival of Lights, mehrere Trailer).

Alle Filme von Wieland Giebel, gedreht und geschnitten von Bernd Papenfuß bzw. von Karl Heinz Kraemer und geschnitten im Alpha Studio. Übersetzungen, Sprache und Regie von “The Making of Berlin” von Tonweltstudios, Gürsan Acar.

 

Insgesamt 156 Minuten für 19,95 Euro.

 

Alles über die DVD  “Alles über Berlin” auf der Verlagsseite.

 

Bombenschutz, Senatsreserve, Halloween: Anhalter Bunker Berlin

Soeben erschienen: Harald Neckelmanns “bewegte Geschichte eines monumentalen Bauwerks” am Anhalter Bahnhof umfasst nicht nur die Ereignisse um “Führer-Sofortprogramm Bunkerbau”, Zwangsarbeiter, Kriegswirren, bis zu 12.000 Schutzsuchende bei Bombenangriffen, Notunterkünfte usw.

Sie erzählt auch ein Stück Historie des Kaltes Krieges: Denn der Anhalter Bunker Berlin wurde als Reaktion auf die Berlin-Blockade von 1948 zu einem Teil der West-Berliner Senatsreserve.

 

Im heutigen Berlin Story Bunker befinden sich drei Ausstellungen: das Bunkermuseum, “Medizin in alten Zeiten” und ein Gruselkabinett. Letzteres bietet am kommenden Wochenende zu Halloween natürlich ein besonderes Programm, inklusive Lesung und Kino, und verlängerte Öffnungszeiten.

 

Mauerfall-Countdown: Stadtplan “Berlin 1933-45, 1945-89″

Unsere Blog-Serie zu 25 Jahre Mauerfall – alles zu DDR-Mauer-Wendezeit

 

Wo genau die Mauer durch Berlin verlief, wird am Wochende des Mauerfall-Jubiläums eine Lichter-Installation zeigen.

 

Stadtplan 33-89 3D_D_GB_klein

Wer den Mauerverlauf aber tagsüber und übers ganze Jahr nachlaufen möchte, finde auf unserem Stadtplan Berlin 1933-45, 1945-89 – Nationalsozialismus und Kalter Krieg nicht den Mauerstreifen. Hier sind auch noch erhaltene Mauerelemente eingezeichnet sowie zahlreiche historische Gebäude und Orte des Erinnerns. Dazu gibt es anhand einer “Bildergeschichte” alle politischen Ereignisse der geteilten Stadt im Überblick.

Und wer die Karte umdreht, findet auf der Rückseite alle wichtigen Informationen zur Zeit des Nationalsozialismus.

 

Für alle internationalen Stadterkundende gibt es eine English Edition der City Map.

Beide Ausgaben sind für nur 3,99 Euro überall im Buchhandel oder direkt in unserem Webshop zu bekommen.

 

Mauerfall-Buchparty: Zeitenwende – Berlin 1989/90

 Zeitenwende02aZeitenwende

Die Zeitenwende, diesen „turning point in history“, erlebte Tobias Seeliger als 15-Jähriger.

So unmittelbar, so ungehemmt, so nah dran hat kein Anderer die Friedliche Revolution und den Fall der Mauer fotografiert. Am Montag, den 10. November ab 22 Uhr, wird der Fotograf und Autor seinen druckfrischen Bildband live vorstellen und im Duncker-Club in Prenzlauer Berg selbst an den Plattentellern stehen, um DDR-Underground und Punk aus der Wendezeit als Soundtrack zu seinen Fotografien aus den Jahren 1989/90 aufzulegen. Eintritt frei bis 23 Uhr.

Das gebundene Buch kann hier vorbestellt werden und ist in wenigen Tagen dann im Buchhandel:

Tobias Seeliger (Autor/Fotograf): Zeitenwende/A Turning Point in History – Berlin 1989/90 – Wende Mauerfall und Wiedervereinigung. Mit einem Vorwort von Walter Momper. Deutsch und englisch, 19,95 €

 

 

Mauerfall-Countdown: DDR in Color

Unsere Blog-Serie zu 25 Jahre Mauerfall – alles zu DDR-Mauer-Wendezeit

 

Wie sah eigentlich das Leben hinter der Mauer aus? Grau in grau und trostlos? Viele mögen das so in Erinnerung haben. Dieses Buch dagegen zeigt Ost-Berlin, wie es die DDR sehen wollte: stolzer Aufbau, glückliche Menschen, eine bessere Welt. Über 70 Farbfotos von Klaus Morgenstern zeigt der Bildband:

 

DDR in Color – Ost-Berlin 1960-1989, Texte in deutsch, englisch, spanisch, französisch, italienisch und niederländisch, 9,95 Euro

Mauerfall-Countdown: “Sprung in die Freiheit”

Unsere Blog-Serie zu 25 Jahren Mauerfall – alles über DDR-Mauer-Wendezeit

Berlin, Bernauer Straße, 15. August 1961. Conrad Schumann ist 19 Jahre alt und will nur eins – raus aus der DDR, in den freien Westen. Im Sprung wirft er sein Gewehr ab. Von Beruf ist Conrad Schumann Schäfer. Er lebt später in Bayern. Zeitlebens befürchtet er, von der Stasi entführt zu werden.

 

Den Anfang unseres Mauerfall-Countdowns macht kein Buch – sondern Peter Leibings weltberühmtes Foto des “Sprungs in die Freiheit”. Der “Mauerspringer” ist ein bei Berlinbesuchern äußerst beliebtes Motiv, das besonders gern als Poster, aber auch als T-Shirt, Tasse, Magnet usw. gekauft wird – und sogar auf Urlaubsfotos festgehalten:

 

Alles erhältlich in unseren Läden Unter den Linden 40 oder direkt im Webshop.

 

Blog-Spezial: Countdown zu 25 Jahre Mauerfall

Langsam dürften es alle mitbekommen haben: Diesen Herbst jährt sich die Öffnung der Berliner Mauer zum 25. Mal. Ganz groß gefeiert wird natürlich am 9. November, hier in Berlin mit der Installation “Lichtergrenze” entlang des Mauerstreifens.

Auch wir als Verlag haben allen Grund zu feiern, mittlerweile fast 30 Titel zum Themenkomplex DDR-Mauer-Wendezeit haben wir im Programm, dazu kommen Poster, Postkarten und T-Shirts mit passenden Motiven.

 

Vom Kinderbuch Als die Mauer stand über Bildbände aus allen Perspektiven (zuletzt Zeitenwende und Rückblende), Stadtpläne mit Mauerverlauf, eine Graphic Novel, umfassende Geschichte (Die DDR ist soeben erschienen) und persönliche Geschichten bis zum Bestseller Die Berliner Mauer 1961 bis 1989 – in neun Sprachen.

 

In den nächsten zwei Wochen stellen wir Buch für Buch all diese Titel einzeln vor.

Der Countdown läuft!

 

Giveaway: Finding Your Feet in Berlin

“Finding Your Feet in Berlin is well-researched and insightful … at the same time it is the personal touch, the personality, of the book that makes it worth reading…anyone looking to move to Berlin will benefit from the information therein.”Nicolette Stewart, Young Germany

 

Das englischsprachige Webmagazin YOUNG GERMANY stellt Giulia Pines Handbuch für Neuberliner Finding Your Feet in Berlin – A Guide to Making a Home in the Hauptstadt nicht nur in einer wunderbaren Review vor – sondern verlost auch noch zwei Exemplare des Buchs. Das Gewinnspiel stellt dabei einige spannende, humorvolle Fragen, zum Beispiel die nach dem Lieblings-Kiez. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

 

Alles weitere zum Buch hier: Finding Your Feet in Berlin.
Und hier geht es zum (englischsprachigen) Gewinnspiel:
TO ENTER VIA COMPUTER CLICK HERE. TO ENTER VIA MOBILE CLICK HERE!

 

Gleisdreieck im Ox-Fanzine

titel_ox 001

Die Lobeshymnen auf unsere erste Graphic Novel GLEISDREIECK – Berlin 1981 von Jörg Ulbert und Jörg Maillet wollen nicht abreißen. Die jüngste Rezension lieferte das Punk/Hardcore-Fanzine Ox. In dessen Oktober/November-Ausgabe führt das Buch die Comic-Seite an. In seiner ausführlichen Besprechung betont Joachim Hiller vor allem Detailreichtum und Authentizität sowohl in den Zeichung als auch in der Geschichte.

 

“Ohne Plattitüden beschreiben sie typische Charaktere und Orte jener Subkultur, binden Punkbezüge ein und liefern .. sogar noch eine Playlist mit…”

 

(für die ganzen Rezension aufs untere Bild klicken)

gleisdreieck_ox10.14 001

Großlieferung vorm Wochenende

 

anlieferung_BGWährend andere Verlage auf der Frankfurter Buchmesse feiern, wird bei uns das Lager aufgefüllt: Pünktlich vorm Wochenende wurden heute gleich sechs Paletten Bücher geliefert! Nachschub gab es für verschiedene unserer Bestseller, die sich an Berlin-BesucherInnen aus aller Welt richten. Ganz vorn ist dabei Berlin Geschichte von Wieland Giebel, das in mittlerweile acht Sprachen und reich bebildert die Entwicklung der Stadt von der Gründung bis zur Gegenwart erzählt. Diesmal wurde wieder einmal das Original nachgedruckt: