Dirk Moldt in der URANIA

Am 12. November stellte unser Autor Dirk Moldt in der URANIA unter dem Motto Als es noch keine „Szene“ gab: Die Geschichte des Bezirks Prenzlauer Berg sein Buch „Kleine Prenzlauer Berg-Geschichte“ vor und berichtete über die Entstehung und die Mythen des Prenzlauer Bergs.

 

Vom einstigen Agrargebiet und Mühlenberg vor dem Prenzlauer Tor (1748), über die Besitzaufteilung der Ländereien (1822), die Entstehung der sogenannten Mietskasernen bis zur Hochzeit der Brauereien während der Industrialisierung und Plattenbaukultur der DDR zeigt Dirk Moldt die interessanten und spannenden Veränderungen des ehemaligen Bezirks (seit 2001 Teil des Großbezirks Pankow) bis heute.

 

Prenzlauer Berg heute

Luftbild Schönhauser Allee/Kollwitzstraße

Mietkasernen im Prenzaluer Berg

Maximale Bebauungsdichte unter Berücksichtigung der geltenden Baubestimmungen – die „Mietskasernen“ im Prenzlauer Berg.

Form und Belag richten sich nach dem Thema des Buchs.

Die Prenzlauer Berg-Pizza, für die Leser erfunden – Form und Belag richten sich nach dem Thema des Buchs. Das Rezept ist in der Einleitung zu finden.

Dirk Moldt, Kleine Prenzlauer Berg-Geschichte, 160 Seiten, 180 Abbildungen, Broschur, Preis 14,95 €

 

 

„Making of Berlin“ kostenlos auf arabisch

Making of Berlin (arabic) auf Vimeo

Deutsch
Unsere DVD „Making of Berlin“ ist der meist verkaufte Berlin Film in 10 Sprachen. Diese arabische Version wurde von den Freiwilligen Ala Marouf, Sava Bisarani und Kameran Bisarani übersetzt und eingesprochen. bisher haben mehr als 10.000 Menschen den Film angesehen.

English
800 years of Berlin history in just 30 minutes. Dear newcomers: Welcome to Germany! I hope this video will help you to understand the history of your new home.

„Making of Berlin“ is the best selling DVD about the history of Berlin and is available in 10 languages. It is produced by the Berlin Story Verlag, the leading publishing house for historical books about Berlin.

This Arabic version was translated and narrated by volunteers: Ala Marouf, Sava Bisarami and Kameran Bisarani.

85 Jahre Konnopke – Buch und Feier

Die Kult-Wurstbude Konnopke gibt es seit 1930 in Berlin. Das wurde gestern mit reichlich Currywurst (auch vegan) und dem Buch aus dem Berlin Story Verlag – »Konnopke’s Imbiß. Das Original seit 1930« – gefeiert:

Konnopke00

Dagmar Konnopke und Verlagsleiter Norman Bösch – mehr Bilder hier.

 

Bei so einem Event darf die Presse natürlich nicht fehlen – vor, während und nach den Feierlichkeiten gab es Interviews, Artikel, Aufnahmen und Berichte:

2015-10_TagesspiegelKöpfe

Sabine Hölper im Tagesspiegel Köpfe-Magazin Nr. 91, Oktober 2015

2015-10-08_TagesspiegelCheckpoint

Lorenz Maroldt im Tagesspiegel Checkpoint (8. Oktober 2015)

2015-10-07_tipBerlin

Der tip Berlin verlost drei Exemplare von „Konnopke’s Imbiß“ (7. Oktober 2015)

Tagesspiegel

Bernd Matthies im Tagesspiegel (7. Oktober 2015)

2015-10-06_BerlinerZeitung

Elmar Schütze in der Berliner Zeitung (6. Oktober 2015)

rbb_Abendschau_5.10.15

Die Abendschau im rbb mit einem Beitrag von Ulli Zelle (5. Oktober 2015)

BZ_5.10.15

Oliver Ohmann für die B.Z. (5. Oktober 2015)

Susanna_Gotsch_quiez.de

Susanna Gotsch auf facebook und quiez.de (5. Oktober 2015)

Stefan-Kirschner-MoPo_4.10.15

Stefan Kirschner in der Berliner Morgenpost (4. Oktober 2015)

 

 

Rotierende Seiten Online-Magazin, Bodo Hering auf Berlin JournalBerlinOnline, Vera Block für das kulturradio vom rbb und Stefanie Hildebrandt im Berliner Kurier.

 

Dagmar Konnopke und Waltraud Ziervogel, Konnopke’s Imbiß. Das Original in Berlin seit 1930, 120 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Preis 16,95 € 

 

Kiosk mit Kultstatus: der späti

der späti

ARTE Journal hat 24 Stunden in einem Späti in Neukölln verbracht und berichtet über den Kampf der Spätis in Berlin. Da darf ein Video-Interview mit unserem Autoren Christian Klier nicht fehlen und ein Blick in sein Standardwerk Der Späti. Eine Ortsuntersuchung in Berlin.

 

„Man kauft nicht nur im Späti ein, es ist immer auch eine soziale Begegnung, weil man sich austauscht.“ – Christian Klier

 

Christian Klier, Der Späti. Eine Ortsuntersuchung in Berlin, 176 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Preis 9,95 €


Unsere Kinderbücher in Schmökerkisten

SchmoekerkisteBSVUnsere beiden meist gelobten und erfolgreichsten Kinderbücher Als die Mauer stand und Berlins Geschichte für Kinder von Gunnar und Magdalena Schupelius – immer wieder hören wir, dass es nichts vergleichbar Anschauliches und Umfassendes gibt – finden sich jetzt auch in der Berlin-Schmökerkiste zur Sprachförderung im Fachunterricht. Themenzentriert bekommen Schulen damit vom Berliner Start-up Schmökerkisten UG 25 bis 30 Bücher und andere Medien für einen sprachsensiblen Unterricht an die Hand. Die Kiste beinhaltet auch didaktisches Begleitmaterial und ist dadurch sofort einsetzbar. Die Auswahl der Bücher und Themen entspricht den aktuellen Lehrplänen und wird von den Pädagog_innen des Schmökerkisten-Teams getroffen. Mit unseren Büchern ist für ein farbenfrohes Geschichtserlebnis gesorgt.

 

Mehr zu den Schmökerkisten unter www.schmoekerkisten.de oder auf Facebook.

 

Schmökerkiste im Börsenblatt des Buchhandels: Eine Kiste voller Sprache.

 

Nicht verpassen: DDR und kein Ende? – Diskussion mit Jens Schöne und Stefan Wolle am 13. August 2015 im DDR Museum

Jens Schöne - Die DDRAnlässlich der neuen DDR-Gesamtdarstellung von Jens Schöne diskutiert der Autor mit dem Historiker Stefan Wolle über Ergebnisse und Defizite der gegenwärtigen DDR-Forschung: 13. August 2015, 19 UhrBesucherzentrum im DDR Museum – Eintritt frei.

 

„Jens Schöne geht zwar auf die Mechanismen der Herrschaftssicherung ein …, ihn interesseiren aber vor allem die Menschen vor Ort …“ – Martin Mende, Verein für die Geschichte Berlins

 

Mehr Informationen, Leseprobe und Bestellung hier.

 

Jens Schöne, Die DDR. Eine Geschichte des „Arbeiter- und Bauernstaates“, 288 Seiten, mit 225 Abbildungen, Broschur, Preis 19,80 €

Murals im Stader Tageblatt

"Murals" im Stader TageblattDas Stader Tageblatt widemte Peter Frischmuth und seinem Street Art-Bildband „Murals“ – erschienen im Berlin Story Verlag – am Wochenende gleich eine ganze Seite im Wochenend-Magazin!

 

„Murals“ zeigt großformatige Wandgemälde rund um den Globus. Peter Frischmuth inszeniert die Kunstwerke lebendig und erzählt Geschichten, die über die Murals hinaus gehen.

 

Hier kann man den faszinierenden Bildband bestellen.

 

Peter Frischmuth und Axel Pinck: Murals, 160 Seiten, fester Einband, 24 x 32 cm, zahlreiche großformatige Abbildungen, deutsch/englisch/französisch, Preis 39,95 €

Berlin en bloc(k) – Street Art bei QUIEZ.de

street_art_3d_klein.jpg

QIEZ veröffentlichte heute eine ausführliche Besprechung von Berlin en bloc(k) – Street Art : Der Block sei „wie Berlin: wandelbar, szenig angehipstert und mit hohem Kreativ-Faktor ein wunderbares Bilderbuch und lifestyliges Accessoire für Street-Art-Lover„, schreibt Lea Albring und verlost gleich 5 Exemplare des „Hipster-Malbuchs“.

 

Den ganzen Artikel gibts hier: Malbuch für Hipster – Dieser Block macht Bock

 

Hier kann man den Block bestellen.

 

Norman Bösch (Hg.): Berlin en bloc(k) – Street Art, 160 Seiten, Spiral-Bindung, 10,5 x 15 cm, farbige Abb. auf jeder Seite, s/w-Abb. auf der Rückseite, deutsch/englisch, Preis 5,95 €

 

„Murals“ Bestseller-Rang

Gestern als Bildstrecke bei n-tv.de, heute schon (fast) ein Bestseller bei einem großen Online-Händler – unser Street Art-Bildband Murals:

Bestseller-Rang

Cover_Murals_3D_web

Peter Frischmuth und Axel Pinck: Murals, 160 Seiten, fester Einband, 24 x 32 cm, zahlreiche großformatige Abbildungen, deutsch/englisch/französisch, Preis 39,95 €

Den großartigen Bildband gibt es im Berlin Story WebShop und im Buchhandel.

Murals bei n-tv.de

Cover_Murals_3D_webDer Fotograf Peter Frischmuth und der Autor Axel Pinck reisen seit mehr als zehn Jahren durch die Welt, um außergewöhnliche, faszinierende Murals in großformatigen Bildern festzuhalten. Neben den beeindruckenden Kunstwerken werden auch die Künstler vorgestellt, die hinter den aufwendigen Arbeiten stecken.

Davon ist auch der Berliner Journalist und Street Art-Fan Markus Lippold begeistert und widmet unserem großartigen Bildband eine Bildstrecke auf n-tv.de:

Bildstrecke Murals auf n-tv.de

Frischmuth spielt mit den Motiven und inszeniert Gegensätze, die das Werk erst richtig zur Geltung bringen. – Markus Lippold

Peter Frischmuth und Axel Pinck: Murals, 160 Seiten, fester Einband, 24 x 32 cm, zahlreiche großformatige Abbildungen, deutsch/englisch/französisch, Preis 39,95 €

Den großartigen Bildband gibt es hier und im Buchhandel.